Gemeinde Langendorf-App

 

 

Letzte Änderung: 24.05.2017 13:57:25
Webdesign by Globetech

Schriftgrösse: a A A

Die Gemeinde in Kürze

 

Höhe ü/Meer   470 m
Gesamtfläche der Gemeinde
davon Wald

  195 ha
    16 ha

Einwohner per 1.1.2017 3742
   SchweizerInnen 3197
   AusländerInnen   545
   reformiert   908
   römisch-katholisch 1173
   christ-katholisch     18
   übrige   322
   ohne 1321
   
Steuersatz 2017 115%
 


Die Einwohnergemeinde Langendorf ist mit ihrer Fläche von knapp 2 Quadratkilometern eine der kleinsten Gemeinden des Bezirks Leberberg, ja eine der kleinsten Gemeinden im Kanton überhaupt. Trotzdem - vielleicht aber auch gerade deshalb - ist es eine Gemeinde, in der man sich wohl fühlen kann.

Unser Dorf hat sich im Verlauf der letzten hundert Jahre vom Bauern-, Gewerbe- und Industriedorf zum Wohndorf entwickelt. Langendorfs markantester Bau, das Hochhaus der ehemaligen Uhrenfabrik Lanco, ist gewichen. Geblieben ist der Lancoturm mit seiner Riesenuhr. Einst das Wahrzeichen der Uhrenindustrie und Symbol für Präzision und Feinmechanik, gilt der Turm heute als Wegweiser zum Einkaufszentrum MMM Ladendorf.

Die hohe Wohnqualität Langendorfs ist  nicht zuletzt in der guten Durchmischung der Wohnzonen begründet, dies als Resultat einer weitsichtigen Zonenplanung. Dichtere Überbauungen gehen in Quartiere über, welche geprägt sind von Einfamilienhäusern oder den alten Häusern, welche die ehemaligen Patrons der Lanco einst für ihre Arbeiter bauten. So findet sich Wohnraum für Jung und Alt.

Wesentlich geprägt wird Langendorf durch die vielen kleineren Betriebe und Unternehmungen. Dank diesen Betrieben können die Bedürfnisse der Bevölkerung weitestgehend abgedeckt werden. Diese Betriebe tragen massgeblich dazu bei, dass Langendorf einen hohen Lebenswert hat. Sie schaffen und erhalten wertvolle Arbeitsplätze.

Was ist ein Dorf ohne seine Vereine! Langendorf darf für sich in Anspruch nehmen, viele aktive Dorfvereine zu haben. Diese werden nicht nur vom lokalen Gewerbe sondern auch von der Einwohnergemeinde aktiv unterstützt.

Moderne Schulen: ein Attraktivitätsfaktor! Auch nach der Umsetzung der SEK I-Reform legt die Gemeinde grossen Wert auf bewegliche und innovative Schulen, welche die zur Verfügung stehenden Freiräume nutzen.

Familienergänzende und –unterstützende Betreuungsangebote: ein weiterer Attraktivitätsfaktor! Spielgruppe, Kinderkrippe, Schülerhort und Mittagstisch werden durch die Gemeinde finanziell unterstützt. Die offene Jugendarbeit sorgt dafür, dass die Jugend in der Gemeinde ein offenes Ohr findet.

Langendorf verdankt seine Attraktivität auch seiner Nähe zur schönsten Barockstadt der Schweiz. Besuche der kulturellen Angebote in der Stadt Solothurn werden durch das vorzügliche Angebot des öffentlichen Verkehrs auch ohne Auto möglich.

Am Jurasüdfuss gelegen - umgeben von einem tollen Naherholungsgebiet in unmittelbarer Nähe zur Stadt Solothurn - ist Langendorf eine ideale Wohngemeinde. Eine Gemeinde, in welcher es sich gut leben lässt.