Tag der Nachbarn - den das Gute liegt häufiger näher als man denkt!

Gute Nachbarschaft hilft, die Herausforderungen des Alltags zu meistern. Deshalb ruft die Gemeinde Langendorf auf, gemeinsam ein unkompliziertes Fest unter Nachbarn zu organisieren. Ziel ist es, die gutnachbarschaftlichen Beziehungen aktiv zu pflegen und so zur Steigerung der Wohnqualität jedes Einzelnen beizutragen.

Der Tag der Nachbarn und dessen Motto «Begegnungen» eignet sich perfekt, um die Mitmenschen im selben Quartier zu sich nach Hause einzuladen oder sich in Nachbars Garten zu treffen. Denn eins ist gewiss: Nirgends ist eine Begegnung einfacher als beim unkomplizierten nachbarschaftlichen Grillplausch oder bei gemütlichem Kaffee und Kuchen im eigenen Wohnzimmer. Dabei wird die Begegnung als kommunikative und gesellige Zusammenkunft verstanden, bei der neue Kontakte geknüpft, gemeinsame Interessen entdeckt und gegenseitige Hilfeleistungen angeboten werden.

Die Geschichte vom „Tag des Nachbarn“:

Der European Neighbours  Day findet immer am letzten Freitag im Mai statt. Er wurde initiiert von der European Federation of Local Solidarity. Ziel dieser in Brüssel ansässigen Organisation ist die Förderung aller Formen der Solidarität unter Nachbarinnen und Nachbarn auf europäischer Ebene.

Der erste European Neighbours’ Day fand 1999 in Paris statt. Bereits im Jahr darauf verbreitete sich die Idee in ganz Frankreich, ab 2003 in weiteren europäischen Ländern. 2008 beteiligten sich über 8 Millionen Nachbarinnen und Nachbarn aus 1000 Städten und Gemeinden in 29 Ländern an diesem Fest.

2004 wurde auch in Genf der erste European Neighbours’ Day in der Schweiz gefeiert. Weitere Städte in der Westschweiz folgten. Auf Initiative des Fördervereins Nachbarschaftshilfe Zürich (FNBH) wurde der European Neighbours’ Day unter dem Namen „Tag der Nachbarn“ 2007 zum ersten Mal in Zürich durchgeführt und fand somit auch den Weg in die deutsche Schweiz.

2009 feierten bereits 23 Schweizer Städte den Tag der Nachbarn: Bellevue, Bernex, Chêne-Bougeries, Chêne-Bourg, Confignon, Genève, Gland, Grand-Saconnex, Lausanne, Lugano, Meyrin, Morges, Nyon, Onex, Satigny, Sierre, Sion, Thônex, Vernier, Versoix, Vevey, Yverdon-les-Bains und Zürich und weitere Gemeinden, ab 2016 auch St. Gallen.

Wieso "Tag der Nachbarn" in der Gemeinde Langendorf?

Der Gemeinderat hat in einer seiner 1. Sitzungen dieses Jahres das Projekt "Tag des Nachbarn" diskutiert und kam zum Schluss, dass der Grundgedanke dieses Tages, das Zusammenleben im Dorf und im Quartier zu fördern, einem schönen Gedanken entspricht.

Die Idee ist, die Einwohnerinnen und Einwohner im Dorf selbst wirken zu lassen, wie und wo sie den Tag der Nachbarn zelebrieren und feiern wollen. Die Gemeinde stellt jedoch das "Werkzeug" dafür, seien es Beispiele für Flyer oder Einladungsschreiben, zur Verfügung.

Weitere Informationen und Unterlagen finden Sie nachfolgend:

Offizieller Flyer "Tag der Nachbarn"

Einladungsbeispiel

Tipps und Tricks für die Durchführung

Viele weitere spannende Informationen und Vorlagen finden Sie auf der direkten Homepage von Tag der Nachbarn.